Von der E-Mail zur Aufgabe und wieder zurück (II)

correio

 

Wer auf seinem Mac mit dem bordeigenen Mailprogramm arbeitet, konnte E-Mails bisher nur durch Weiterleitung in eine Evernote-Notiz umwandeln. Eine neue Erweiterung für Apple Mail löst dieses Problem auf elegante Weise.

Auch wenn das Ende der digitalen Post schon oft verkündet wurde: Als Wissensarbeiter wickeln wir einen großen Teil unserer Kommunikation weiterhin über E-Mail ab. Oft stapeln sich in unserem Posteingang daher ganz unterschiedliche Nachrichten: Newsletter, private und berufliche Einladungen, Anfragen von potentiellen Auftraggebern, Tagesordnungen für anstehende Meetings, Protokolle vergangener Meetings, Bitten von Kollegen oder Freunden um kleine Gefälligkeiten, etc. Ich habe bereits an anderer Stelle darüber geschrieben (vgl. hier), dass viele dieser Nachrichten im Grunde kleine oder größere Aufgaben darstellen. Sofern sie sich nicht in 2 Minuten bearbeiten lassen, ist es daher sinnvoll, Weiterlesen

Boxer: Mail-App mit Evernote-Integration

2579025866_76a8f5c912_o

E-Mails auf dem Smartphone zu verwalten ist meist kein Vergnügen. Eine neue App erledigt zumindest einige Funktionen ziemlich elegant.

von Jochen Plikat

Es gibt inzwischen eine Menge Apps, mit denen sich auf dem Smartphone E-Mails verwalten lassen. Die neue App Boxer* hat die Besonderheit, dass sich für E-Mails in Ordnerübersichten (wie z.B. der Inbox) viele Funktionen durch seitliches Wischen ausführen lassen. Da die App zwischen kurzem und langem Wischen nach links oder rechts unterscheidet, kann man auf diese Weise Weiterlesen

Notizen – handschriftlich oder digital?

2867760815_3f20db21d7_o

von Jochen Plikat

Wie hieß der Dokumentarfilm über die Finanzkrise, der in dem Vortrag vor 6 Wochen erwähnt wurde? Ich hatte das doch notiert, weil ich ihn unbedingt sehen wollte! Aber wo habe ich bloß den Zettel gelassen…?

Und wo habe ich noch gleich die Mitschrift zu dem Statistik-Workshop abgelegt, in dem so anschauliche Beispiele genannt wurden?

Wer solche Situationen kennt, sollte digitale Notizen in Erwägung ziehen. Keine Zettelwirtschaft, keine Suchereien. Alle Informationen können archiviert, über mehrere Geräte synchronisiert (z.B. mit Evernote) und bei Bedarf sofort wieder abgerufen werden. (Ich habe kürzlich an anderer Stelle das System beschrieben, mit dem ich meine digitalen Notizen verwalte.) In vielen Meetings, Seminaren und Vorträgen ist es daher zur Normalität geworden, dass auf Laptops mitgeschrieben wird.

Wer schon einmal selbst vor Publikum gesprochen hat, weiß aber vermutlich, Weiterlesen

Von der E-Mail zur Aufgabe und wieder zurück

9026700946_2884cfa36f_o

Ich habe kürzlich beschrieben, wie sich ein paar einfache Prinzipien der GTD-Methode für eine effiziente Bearbeitung von E-Mails umsetzen lassen. Dabei ging es vor allem darum, E-Mails, die nicht sofort gelöscht, archiviert oder beantwortet werden („2-Minuten-Regel“), zu einer Aufgabe auf einer To-do-Liste zu machen. So kannst Du es schaffen, die Inbox bei jeder Bearbeitungsphase komplett zu leeren („Inbox zero“). Und E-Mails, die eigentlich komplexe Aufgaben sind („Hi, könntest Du mir einen Riesengefallen tun und den Entwurf für meinen neuen Artikel gegenlesen? Ich habe ihn einfach mal angehängt. Sind nur 6 Seiten 🙂 Ist noch nicht suuuper dringend, aber bis Mittwoch wäre toll. Schreib Korrekturen und Kommentare einfach ins Dokument rein. Danke!!!!“), verstopfen nicht mehr tage- oder wochenlang Deinen Posteingang.

Hierfür sind Weiterlesen

9 aus 43: Effiziente Aufgabenverwaltung mit Evernote

7542642880_5ddd012599_o

Ich möchte heute das Ordnersystem für Evernote beschreiben, das ich mir in Anlehnung an David Allens „Getting Thins Done“-Methode und an die Weiterentwicklung von GTD für digitale Umgebungen – „The Secret Weapon“ (TSW) – zurechtgelegt habe. Was zunächst nach einer recht banalen Lösung für digitale Notizen aussieht, hat sich für mich als einfache und sehr leistungsfähige Aufgabenverwaltung herausgestellt.

Evernote funktioniert nach einem simplen Prinzip: Weiterlesen