Mit weißem Rauschen zu besserer Konzentration

Umgebungsgeräusche können die Konzentration erheblich beeinträchtigen. Hier hilft weißes Rauschen.

Geschätzte Lesezeit für diesen Artikel: 2 Minuten; möglicher Zeitgewinn: bis zu mehreren Stunden/Woche; weitere Vorteile: besserer Fokus, gesteigerte Produktivität

Um produktiv zu sein, müssen Wissensarbeiter die Fähigkeit haben, ihren Geist über längere Phasen auf eine Sache zu fokussieren (erfahre mehr). Häufige E-Mail- und Handy-Benachrichtigungen sind dabei extrem hinderlich. Sie lassen sich aber leicht ausblenden, indem man das E-Mail-Programm schließt, das Handy stumm stellt oder es ganz in den Flugmodus versetzt (erfahre mehr).

Weniger leicht lassen sich Umgebungsgeräusche wie Verkehrslärm oder Gespräche von Kollegen ausblenden. Auch wenn wir uns das manchmal wünschen: Unsere Ohren lassen sich nicht so einfach ausschalten. Manche Wissensarbeiter setzen deshalb Kopfhörer auf und stellen Musik an, wenn sie konzentriert arbeiten möchten. Allerdings besteht dabei die Gefahr, dass die Musik selbst zum Ablenkungsfaktor wird.

Viele schwören deshalb auch auf so genanntes „Weißes Rauschen“ oder white noise. Dabei handelt es eigentlich um einen Fachbegriff aus der Physik, der akustische Schwingungen in einem bestimmten Frequenzbereich bezeichnet. Inzwischen wird er aber ganz allgemein für gleichförmige Geräusche verwendet, wie zum Beispiel das Rauschen von Regen, Wellen oder Wind.

Für Weißes Rauschen findet man auf Download-Seiten oder auf Streaming-Plattformen unzählige Angebote. Mit noisli (verfügbar hier für den Browser oder als App für Android, iOS und Chrome) lassen sich verschiedene Sounds sogar frei kombinieren. Es stehen nicht nur Naturgeräusche, sondern beispielsweise auch das Brummen eines Ventilators, die gedämpfte Gesprächskulisse eines Cafés oder das regelmäßige Geräusch eines fahrenden Zuges zur Auswahl.

Letzteres hatte ich in der letzten halben Stunde auf den Ohren, als ich diese Zeilen schrieb. Der Effekt ist verblüffend: Ich habe plötzlich Lust in den Speisewagen zu gehen.

Wie schaffst Du es, Umgebungsgeräusche auszublenden? Hinterlass einen Kommentar!

Findest Du diesen Beitrag interessant?
→ Unterstütze diese Seite mit einer Spende (klicke oben rechts auf „Donate“)
→ Folge mir auf Twitter (@JochenPlikat) oder abonniere neue Beiträge als E-Mail (klicke oben rechts auf „Folgen“)
→ Teile den Beitrag mit Deinen Freunden (klicke unten auf einen der Buttons)

Mit weißem Rauschen zu besserer Konzentration by Jochen Plikat is licensed under CC BY-NC-ND 4.0.
Bildnachweis: Computer Pc Workplace by janeb13 is licensed under CC0 Public Domain.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s