Wie lässt sich das Semester mit einem elektronischen Kalender planen?

3405214724_1c5706fc87_o

An vielen deutschen Hochschulen beginnt in diesen Tagen das Wintersemester. Wer studiert oder unterrichtet, führt aus diesem Grund bald neben dem „eigentlichen“ Terminkalender einen zweiten – den Stundenplan. Wie sich beide verbinden lassen, zeigt dieser Beitrag.

von Jochen Plikat

Viele verwenden ihren Kalender sowohl für die Terminplanung als auch für die Verwaltung von Aufgaben. Aus verschiedenen Gründen ist es jedoch sinnvoll, Termine und Aufgaben getrennt zu organisieren — ein Thema, dem ich kürzlich einen eigenen Beitrag gewidmet habe.

Zur Erinnerung: Im Unterschied zu vielen Aufgaben gilt für Termine in der Regel, dass sie…

  • zu einer bestimmten Zeit…
  • an einem bestimmten Ort…
  • unter Beteiligung bestimmter weiterer Personen…

erledigt werden müssen.

Geradezu idealtypisch erfüllen alle Arten von Lehrveranstaltungen diese Kriterien. Sie werden jedoch oft nicht in den regulären papiergestützten Terminkalender eingetragen, denn das wäre ziemlich mühsam. Wer schreibt schon von Hand alle Sitzungen aller Lehrveranstaltungen in seinen Kalender, jede einzelne über ca. 15 Unterrichtswochen hinweg? Meist führt man daher einen Stundenplan als eine Art zweiten Kalender, in dem ausschließlich fixe wöchentliche Termine erfasst werden.

Der Nachteil dieses Vorgehens ist, dass man diesen zweiten Kalender immer separat im Auge behalten muss. Mit digitalen Anwendungen wie dem Mac-Kalenderprogramm oder google calendar lässt sich dieses Problem jedoch leicht lösen. Mit ihnen lassen sich auch die sich wiederholenden Termine eines Stundenplans leicht erfassen und mit allen anderen beruflichen und privaten Terminen in einer gemeinsamen Ansicht übersichtlich darstellen.

Folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung bezieht sich auf den Mac-Kalender, die Prinzipien sind aber für google calendar und andere digitale Kalenderprogramme gleich:

  1. Lege zuerst einen neuen Kalender an. (Ablage – Neuer Kalender, Name frei wählbar, z.B. „WiSe 14/15“ oder „Lehrveranstaltungen“)
  2. Definiere nun die erste Lehrveranstaltung in der ersten Semesterwoche. (Doppelklick auf den entsprechenden Tag und die Uhrzeit, z.B. Montag, 13.10.2014, 10-12h, Einführung in die Didaktik des Spanischen)
  3. Lege anschließend den zeitlichen Abstand der Wiederholungen fest (Wiederholung – Wöchentlich)
  4. Definiere dann, wie oft bzw. bis zu welchem Datum der Termin wiederholt wird. (Ende – Datum, z.B. 14.2.2015)
  5. Trage unter „Ort“ oder „Notizen“ ggf. weitere Informationen ein, z.B. den Seminarraum, den Namen des Dozenten/der Dozentin, etc.

Jede Lehrveranstaltung, die Du auf diese Weise einträgst, erscheint nun über die gesamte Dauer des Semesters hinweg in Deinem digitalen Kalender. Diesen kannst Du in der Regel auch leicht mit Deinem Smartphone synchronisieren, um ihn immer in der Tasche zu haben. (Wie das in verschlüsselter Form geht, habe ich hier beschrieben.)

Nachträgliche Änderungen sind leicht möglich. Dabei lässt sich jeweils festlegen, ob die vorgenommene Änderung nur für den ausgewählten Termin oder auch für alle nachfolgenden Termine übernommen werden soll. Im Wintersemester kannst Du diese Funktion nutzen, um die Sitzungen in der Weihnachtspause zu löschen. Klicke hierfür die betroffenen Termine mit der rechten Maustaste an und wähle dann löschen – Nur dieses Ereignis löschen aus.

Wenn Du auch Deine anderen Termine digital erfasst, kann Du nun jederzeit alle Termine des Semesters inklusive der Lehrveranstaltungen in einer Übersicht sehen. Falls Du den Stundenplan zudem in einem separaten Kalender erfasst hast (Schritt 1.), lässt sich dieser farblich von anderen Terminen absetzen, nach Bedarf ein- und ausblenden und evtl. mit anderen Personen teilen.

Neben Lehrveranstaltungen können natürlich auch andere regelmäßige Termine (Trainingszeiten, regelmäßige Treffen mit Freunden, etc.) mit der beschriebenen Funktion sehr einfach erfasst werden.

Wie stimmst Du Deinen Stundenplan mit Deinen anderen privaten und beruflichen Terminen ab? Hinterlass einen Kommentar!

Bildnachweis: Kalender: April by Sandra Scherer on flickr.com (creative commons-Lizenz, bestimmte Rechte vorbehalten: CC BY-SA 2.0)

 

 SmallLogo

Klicke auf „Blog über E-Mail folgen“ (siehe oben rechts auf der Startseite) und trage Deine Mailadresse ein, um wöchentlich einen Beitrag von wissensarbeiter bequem in Deinen Posteingang zu bekommen. (Keine Weitergabe Deiner Mailadresse, kein Spam, niemals, versprochen! Meine Datenschutzerklärung findest Du über die Navigation dieser Seite.)

Du kannst den Beitrag auch gerne über verschiedene soziale Medien weiterempfehlen. Einfach einen der unten eingeblendeten buttons anklicken. Danke!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s