So gelingt der Umstieg auf einen Zitationsmanager

1225274637_75698b625c_o

Die Verwaltung von Literatur ist mit Datenbankprogrammen wie Zotero sehr komfortabel. Die eigene Bibliothek in einer solchen Datenbank zu erfassen kann aber mühsam sein. Mit der passenden Scan-App geht es zügig.

von Jochen Plikat

Viele Wissensarbeiter verwalten ihre Bibliographien mit einem gewöhnlichen Textverarbeitungsprogramm. Das ist, gelinde gesagt, nicht die optimale Arbeitsweise. Mit speziellen Datenbankprogrammen, so genannten Zitationsmanagern wie z.B. EndNote, citavi oder Zotero, hat man nicht nur die relevante Literatur immer im Blick. Es lassen sich auch mit wenigen Klicks einwandfrei formatierte thematische Listen erstellen (weitere Vorteile habe ich hier beschrieben).

Der Umstieg auf ein solches Programm scheint jedoch zunächst mühsam, weil dafür der bisherige Bestand eingearbeitet werden muss. Für die Erfassung von Büchern in einer Zotero-Datenbank gibt es aber eine Hilfe, welche die Sache erheblich erleichtert: Eine Scan-App, mit der sich ISBN-Nummern einlesen lassen. Die vollständigen Titel können so aus dem Internet abgerufen und der eigenen Zotero-Sammlung hinzugefügt werden.

Folgende Schritt-für-Schritt Anleitung führt durch die notwendigen Konfigurationen (falls Du Zotero bereits nutzt, kannst Du die Schritte 1-3 überspringen):

1. Lege zuerst ein Zotero-Benutzerkonto an (hier).

2. Installiere anschließend das Programm Zotero lokal auf Deinem Computer (über die Zotero-Webseite unter Download Now verfügbar für Mac, Windows oder Linux).

3. In der lokalen Zotero-Installation unter Einstellungen — Sync den in Schritt 1. selbst gewählten Namen und das Passwort eingeben.

Das Wichtigste ist geschafft. Wenn alles geklappt hat, hast Du jetzt eine lokale Zotero-Istallation, in der Du manuell bibligraphische Daten erfassen kannst. Wenn Du einen Titel eingegeben hast und oben rechts den grünen runden Pfeil anklickst, wird dieser Titel in Deine Datenbank auf dem Zotero-Server übertragen. Zur Kontrolle kannst Du Dich mit einem Browser in Dein Zotero-Konto einloggen, der Titel müsste dort jetzt ebenfalls zu sehen sein.

Für die Erfassung Deiner Buchbestände mit einer Scan-App gehst Du jetzt wie folgt vor:

4. Installiere einen Barcode-Scanner auf Deinem Smartphone (z.B. „Barcode Scanner“*).

5. Installiere die App „Scanner for  Zotero“ auf Deinem Smartphone.

6. In Deinem Zotero-Konto findest Du unter Settings — Feeds/API eine userID. Klicke auf „Create new private key“ und erzeuge einen neuen Schlüssel (Name frei wählbar, z.B. „Mein Schlüssel für Scans“). Die userID und den neu erzeugten Schlüssel musst Du in „Scanner for Zotero“ eintragen.

Fertig! Du kannst jetzt die ISBN-Nummer eines beliebigen Buches, dessen ISBN-Nummer auch als Barcode abgedruckt ist, mit Deinem Smartphone einscannen. Dabei muss es mit dem Internet verbunden sein, damit die passenden bibliographischen Daten abgerufen werden können. Sobald Du einen oder mehrere Titel auf diese Weise erfasst hast, kannst Du sie an Deine Zotero-Datenbank übertragen. Jetzt musst Du nur noch Deine lokale Zotero-Installation mit dieser Datenbank synchronisieren (in der Regel automatisch, ggf. grünen Pfeil anklicken), dann erscheinen diese Titel auch dort.

Falls ein Buch aus Deinem Bestand über keinen Barcode verfügt, kannst Du die ISBN-Nummer manuell in Deine lokale Installation eingeben (Zauberstab-Button anklicken).

Unabhängig davon, ob Du die ISBN-Nummer einscannst oder manuell eingibst: In der Regel ist noch ein wenig manuelle Nachbearbeitung notwendig. Überprüfe z.B., ob die Namen der Autoren in den richtigen Feldern stehen — bei meinen Versuchen standen oft Vor- und Nachname gemeinsam im Feld für den Nachnamen. Auch die Unterscheidung zwischen Autor und Herausgeber war nicht immer korrekt.

Insgesamt geht die Erfassung auf diese Weise aber ziemlich zügig. Und ist der Umstieg erst einmal geschafft, möchtest Du nicht mehr zurück.

Wie verwaltest Du Literatur? Hinterlass einen Kommentar!

*Der Beitrag bezieht sich auf Zotero für Mac und Scan for Zotero für Android. In anderen Programmversionen oder Plattformen könne sich leichte Abweichungen zur hier beschriebenen Konfiguration ergeben.

Bildnachweis: books in a stack (a stack of books) by Evan Bench on flickr.com (creative commons-Lizenz, bestimmte Rechte vorbehalten: CC BY 2.0)

 

 SmallLogo

Klicke auf „Blog über E-Mail folgen“ (siehe oben rechts auf der Startseite) und trage Deine Mailadresse ein, um wöchentlich einen Beitrag von wissensarbeiter bequem in Deinen Posteingang zu bekommen. (Keine Weitergabe Deiner Mailadresse, kein Spam, niemals, versprochen! Meine Datenschutzerklärung findest Du über die Navigation dieser Seite.)

Du kannst den Beitrag auch gerne über verschiedene soziale Medien weiterempfehlen. Einfach einen der unten eingeblendeten buttons anklicken. Danke!

Ein Gedanke zu “So gelingt der Umstieg auf einen Zitationsmanager

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s